News

2a1-992x700

Supervision

Ich biete ab Juli auch Supervisionen für Einrichtungen (Jugendhilfe, ambulant betreutes Wohnen, Intensivwohngruppen etc.) an. Die Supervision ist ein wichtiges Hilfsmittel und kann alternativ oder als Ergänzung zur Psychotherapie des Klienten eingesetzt werden. Sollten Sie Interesse haben, schreiben Sie mich einfach an!

puzzle-654957_1280

Neues Design auf der Website

Die Website wurde aktualisiert und hat jetzt ein neues Design. Schauen Sie sich ruhig um. Im Bereich „News“ werde ich Sie regelmäßig über Neuigkeiten über meine Tätigkeit informieren.

Ältere Einträge

Behandlungsspektrum

Ängste

Alle Arten von Phobien, generalisierte Ängste, soziale Phobien, Leistungs- und Versagensängste, Trennungsangst

Störungen des Sozialverhaltens

Häufige Wutausbrüche, Schlagen, trotziges und aggressives Verhalten, grenzüberschreitendes und delinquentes Verhalten

Depression

Verringerter Antrieb, Lustlosigkeit, Stimmungsschwankungen, sozialer Rückzug

ADHS / ADS

Unaufmerksamkeit, Unfähigkeit sich über längere Zeit zu konzentrieren, motorische Unruhe, impulsives Verhalten

Schulverweigerung

Schulvermeidendes Verhalten, unregelmäßiger Besuch der Schule, Schuleschwänzen, Angst vor dem Besuch der Schule

Zwangsstörungen

Zwangsgedanken, Grübelzwang, Zwangshandlungen (z.B. Wasch-, Kontroll- oder Zählzwänge)

Belastende Lebensereignisse

Erkrankungen oder Verluste von Bezugspersonen, Trennung der Eltern, Anpassungsstörungen

Pathologischer PC- und Internet-Gebrauch

Übermäßiger Konsum von PC- und Internetdienstleistungen, z.B. Computer- und Konsolenspiele, Chatten, Surfen

Störungen der Eltern-Kind-Interaktion

Interaktionsstörungen, Störungen der Kommunikation, Unsicherheit und Inkonsequenz im täglichen Umgang

Essstörungen

Anorexie (Magersucht), Bulimie, Binge-Eating Störung

Selbstverletzendes Verhalten

Schneiden, Ritzen, Impulsive Autoaggression

Weitere Verhaltensstörungen

Psychische Erkrankungen im Kindes- und Jugendalter können vielfältig sein. Sollten Sie sich hier nicht wiederfinden mit Ihrem Anliegen, so fragen Sie mich ruhig persönlich unter „Kontakt“ an

Die Praxis

Praxis

Die Räumlichkeiten befinden sich in der Praxengemeinschaft Freiraum Moers in der Steinstraße 1 im Moerser Zentrum. Den Eingang finden Sie am Neumarkt, schräg gegenüber des Modehauses Braun, gegenüber dem "Kunstvererein Peschgenhaus e.V." Die Praxis ist sowohl mit öffentlichen Verkehrmitteln (Haltestelle "Rathaus" oder "Königlicher Hof", ab dort 5 Minuten Fußweg) als auch mit dem Auto zu erreichen. Parkmöglichkeiten sind reichlich vorhanden, unter anderem am Neumarkt, im Parkhaus des Modehauses Braun sowie am Parkplatz an der Mühlenstraße. Die Räumlichkeiten bieten einen tollen Ausblick über die Stadt Moers und schaffen eine entspannte und angenehme Atmosphäre.

Für mehr Informationen über die Praxis, sowie viele Bilder, besuchen Sie die Website www.freiraum-moers.de.

Profil

Erfahren Sie mehr

Supervision

Ich biete auch Supervision für Einrichtungen (Jugendhilfe, ambulant betreutes Wohnen, Intensivwohngruppen etc.) an. In der Supervision arbeitete ich mit Teilnehmer/innen aus gleichen oder unterschiedlichen Arbeitsfeldern und Institutionen. Inhalt sind die mitgebrachten Fragestellungen und konkreten Erfahrungen des beruflichen Alltags. Dabei wird die in der Gruppe wirksame Dynamik für den Lernprozess und die Betrachtung bzw. das Verstehen beruflicher Interaktionen nutzbar gemacht.

Mit Teams oder Arbeitsgruppen aus einer Institution arbeitete ich sowohl an Fragen bezüglich der Gestaltung ihrer Klientenkontakte ala auch an der Dynamik der Kollegenbeziehungen. In dieser Arbeitsform gewinnen Fragen von Zielsetzung, Struktur der Institution sowie Probleme der Kooperation und Kommunikation eine besondere Bedeutung. Ziel ist es, Veränderungsprozesse im Team zu fördern und zu begleiten.

Bei Interesse können Sie mir gerne über das Kontaktformular oder unter anfrage(at)tomenders.de bei mir melden.

Anfrage

Zurzeit kann ich leider keine freien Therapieplätze anbieten. Wenn Sie sich auf die Warteliste setzen lassen wollen, füllen Sie bitte folgendes Formular vollständig aus. Sobald ein Platz frei geworden ist, werde ich mich umgehend bei Ihnen melden. Momentan kann ich leider nicht einschätzen, wann dies sein wird. Sollten Sie in der Zwischenzeit einen neuen Therapeuten gefunden haben, bitte ich Sie eine kurze Mail an anfrage(at)tomenders.de zu schicken, damit ich Sie von der Warteliste nehmen kann.





Ihr Name

Ihre Adresse

Postleitzahl und Wohnort

Ihre Telefonnummer

Ihre E-Mail-Adresse

Ihre Krankenkasse

Ihr Anliegen

Kontakt

Tom Enders

Freiraum Moers

Steinstraße 1

47441 Moers

Tel.: 02841/4088000

Fax: 02841/4088001

Mail: info@tomenders.de

Telefonische Sprechstunde:
Donnerstags 12 - 13 Uhr

Kostenübernahme

Die Therapiestunden bei mir werden über das sogenannte Kostenerstattungsverfahren abgerechnet. Die Kostenerstattung ist für Sie eine wichtige Option, wenn Sie keinen Therapieplatz bei Therapeuten mit Kassensitz finden bzw. die Wartezeit dieser Therapeuten mehr als 3 Monate beträgt und Sie aufgrund von begründeter Dringlichkeit nicht warten können oder nach Fachmeinung nicht warten sollten. Dies wird in einem unverbindlichen Erstgespräch mit Ihnen besprochen und eingeschätzt.

Therapeuten mit Kassensitz haben über die Kassenärztliche Vereinigung (KV) die Ermächtigung, eine bestimmte Menge an Patienten zu behandeln und mit den gesetzlichen Krankenkassen abzurechnen.

Therapeuten, die über die Kostenerstattung arbeiten, erfüllen auch alle notwendigen Bedingungen für eine Psychotherapie, haben jedoch keine KV-Ermächtigung. Das bedeutet, dass diese Therapeuten mit Ihnen zusammen bei der Krankenkasse glaubhaft vermitteln wollen, dass eine Wartezeit mehr als 3 Monate nicht zumutbar ist. Dies bedeutet ein wenig mehr Verwaltungsaufwand, allerdings übernehmen die Krankenkassen in der Regel nach einer Einzelfallprüfung auch hierfür die Kosten für die Psychotherapie.

Das bedeutet, auf Sie kommen keine zusätzliche Gebühren zu.

Mehr Infos als PDF hierzu unter:

Kostenerstattung Broschüre (Psychotherapeutenkammer)